Yang-Taijiquan-Lehrer-Ausbildung Deutschland

Kursleiter / Lehrer / Ausbilder werden Tai Chi Qigong Ausbildung Deutschland Kassen-Anerkennung, 60 freie DVD-Tutorials

Berufliche Weiterbildung, Bildungsurlaub, ZPP-Zulassung, finanzielle Förderung, freie Zeiteinteilung, Beginn sofort zuhause

Lernen !

Korrigieren

Lehrproben

Ausbildung Korrektur Gisela Lehrprobe

Ausbildung Tuishou Push Hands

Ausbildung Anatomie Physiologie

Vollzeit-Ausbildung Teresa

Push Hands (Tui Shou) Vollzeit-Ausbildung Uli

Ausbildung Wiebke

Tai Chi Ausbildung Fachfortbildung Prinzipien

Tai Chi Ausbildung Qigong: Referenten Seminare Lehrgänge

Tai Chi Ausbildung Qigong Ausbildung - Beginn jederzeit mit DVDs!

Tai Chi Treffen: Ausbildung/ Taijiquan Treffen Qigong Treffen

Ausbildung Tai Chi und Qigong mit Qualitätssiegel

  • Tai Chi: Langform des Yang-Stils gemäß Yang Zhenduo/ Yang Chengfu
  • Qigong: Lockerung/ Dehnung/ Entspannung, Seidenweber-Übungen, Stehen-wie-ein-Pfahl
  • Traditionelle Hintergründe/ Philosophie/ Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Didaktik/ Pädagogik, Gesundheitskontrolle

Philosophie/ Kultur

Tai Chi/ Qigong

TCM

Der Inhalt der Maßnahme

 Seine seit 1988 entwickelten Konzepte zur Qualitätssicherung im Bereich der asiatischen Gesundheitssysteme stellen eine Synthese dar zwischen dem östlichen Erfahrungswissen und westlicher Sportmedizin.

 

Das Basisprogramm

Gelehrt wird ein effektives Basis-Programm für Anfänger, das nach dem Erlernen sebsttätig ausgeführt werden kann. Es enthält ausgewählte, leicht erlernbare Bausteine aus den Bereichen  Tai Chi und Qigong. Diese ganzheitlichen Übungssysteme aus China haben eine lange Tradition. In den letzten Jahrzehnten erlebten sie eine weltweite Verbreitung. Yang Zhenduo

 

Sportmedizinisch kontrolliert

Die Auswahl erfolgt unter Einbeziehung moderner sportmedizinischer Aspekte, sodass ohne die Gefahr einer Überlastung die korrekte Ausführung geübt werden kann.  Dadurch ist sichergestellt, dass auch für Vorgeschädigte keine Risiken bestehen.

 

Qigong:

Qigong (wörtlich: Energiearbeit) hat zum Ziel, durch beständige Übung die Kontrolle über den inneren Fluss der Lebensenergie zu erlangen und den Willen zu stärken. Gemeinsam ist allen Qigong-Richtungen, dass sie Atmung mit Körperhaltung und Bewusstsein harmonisch verknüpfen. Schwerpunkt sind Wiederholungen einer Bewegung: Als würde man beim Schönschriftüben viele Male nur ein „E“ schreiben. Qigong ist dadurch „bausteinhafter“ und schlichter als das als „abwechselungsreicher“ empfundene Tai Chi.  Zu den Übungen  gehören:

            Die Fünf-Tore-Atmung

            Stehen wie ein Baum

            Ins Tor des Lebens atmen.

 

Tai Chi:

Tai Chi (wörtlich: Höchstes Prinzip)  hat eine tiefgreifende Verbindung von Körper und Geist zum Ziel. Es besteht aus harmonisch fließenden Ganzkörperbewegungen, die entspannt in Zeitlupe ausgeführt werden.  Es sind keine Wiederholungen sondern verschiedene Bewegungen, die zu einer Folge zusammengesetzt sind.  Früher waren es Kampfkunstbewegungen, also Abwehren und Angriffe. Statt äußerer Gegner befasst man sich heutzutage auf schonende, geduldige Weise mit inneren Unzulänglichkeiten, um sich körperlich, geistig und emotional weiterzuentwickeln. Zu den Übungen  gehören:

            Die innere Kraft wecken

            Die Hände im Wolkenfluß

            Die Mähne des Wildpferds teilen

            Der Kranich breitet die Flügel aus

            Übers Knie streifen.

 Lesetipp: Gestufte Curricula/ Theorie & Praxis: Tai Chi Ausbildung,

Die Prinzipien

Die Ganzkörperbewegungen werden leicht und entspannt ausgeführt  - nicht zu hart und nicht zu schlaff. Die geforderte Qualität (chines. „SUNG“) führt zu innerer Spannkraft und Lebendigkeit. Die normale Körpermuskulatur wird verfeinert - vergleichbar gutem Stahl, der aufwendig geschmiedet wurde.  Die Übungen betonen statt Kraft mehr die Knochen, Sehnen und den Muskeltonus. Ziel ist ein maximal koordiniertes Zusammenspiel im ganzen Körper, das von einem klaren Bewusstsein geführt wird: Man tut was man denkt und denkt, was man gerade tut! Damit einher geht eine auffällige Verbesserung der Körperstruktur.

Synthese

Synthese aus östlicher Erfahrung und westlicher Sportwissenschaft

Die erwiesenermaßen sehr wirksamen Gesundheitsförderungsangebote der Qualitätsgemeinschaft stellen eine Synthese aus traditionellem östlichen Erfahrungswissen und westlicher Sportmedizin dar. 

Von Anfang an war dieser Bereich der Ost-West-Synthese ein Schwerpunkt unserer Arbeit - insbesondere bei der Aus- und Fortbildung (s. z.B. Seminar Gesundheitskontrolle).

Dies ist schon deshalb notwendig, weil ursprünglich ein Großteil der Übungen für durchtrainierte Kämpfer zugeschnitten war, die ihre Fitness erhalten wollten. Heutzutage sind viele Interessierte jedoch nicht topfit und wollen auf schonende und dennoch effektive Art ihre Gesundheit wiederherstellen. 

Durch laufende Einbeziehung moderner Forschungsergebnisse der Sportwissenschaft werden beim Tai Chi Zentrum die gesundheitlichen Auswirkungen optimiert und Schädigungen aufgrund fehlerhafter Ausführungen vermieden. 

Gesundheit, Gesundheitssport, Fitness & Wellness

Das Ressort "Gesundheitssport" wurde bereits 1990 gegründet und 1996 in den Deutschen Dachverband für Tai Chi (Taijiquan, Taiji) und Qigong integriert. Es ist z* im Verband.

Trainiert man Tai Chi und Qigong regelmäßig und führt die Übungen korrekt aus, so ergeben sich viele positive Auswirkungen. Auch Lebensqualität und Gesundheit nehmen dabei zu. Das dokumentieren immer mehr wissenschaftliche Untersuchungen aus aller Welt.

Gesundheitskontrolle, Sportmedizin, Prävention, Gesundheitsförderung, Begleitende Forschung,

Fitness, Gesundheitssport, Gesundheitsprogramme, Gesundheitskontrolle, Bewegung und Entspannung, Bewegungsforschung, Sportmedizin, Sportwissenschaft

Taijiquan & Qigong als Sportart (Gesundheitssport)

Gesundheitssport, Sportmedizin und wissenschaftliche Forschung im Deutschen Dachverband

Gesundheitssport mit Qualitätssiegel im Bereich Yang-Tai-Chi und Qigong

Ganzheitliche Gesundheit

Viele Menschen wünschen sich mehr und ganzheitlichere Gesundheit. Östliche Künste können dies auch dem westlichen Menschen bieten. Insbesondere ganzheitliche Gesundheitsübungen wie Taijiquan oder Qigong gewinnen immer mehr an Bedeutung. Speziell für die westliche Lebenssituation mit ihrem Stress und Bewegungsmangel erweisen sie sich als sehr gut geeignet. Dies liegt auch an ihrer Besonderheit, sowohl die körperliche als auch die geistig-seelische Ebene des Menschen anzusprechen. Tai Chi (Taiji, Taijiquan) und Qigong werden zunehmend mit modernen wissenschaftlichen Methoden untersucht. Insbesondere auf der physiologischen Ebene sind die positiven gesundheitlichen Auswirkungen mittlerweile durch viele Erfahrungsberichte und empirische Untersuchungen gut nachweisbar und wissenschaftlich belegt. Allerdings stellen sich tiefergehende Wirkungen nur ein, wenn die Übungen gründlich erlernt, korrekt ausgeführt und regelmäßig betrieben werden. Aber auch Qualität und Service des Anbieters sollten von Anfang an stimmen!

Gesundheitssport

Asiatische Bewegungskünste wie Tai Chi (Taiji, Taijiquan) und Qigong sind in China Volkssport. Im Osten ist der Mensch eher geneigt, täglich etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden zu tun. Auch ist der Stellenwert ganzheitlicher Gesundheit durchweg höher - es gibt ein gesteigertes Gefühl für ganzheitliche Zusammenhänge im Sinne der Yin-Yang-Philosophie. Diese Sportarten haben  umfassende Wirkungen auf das menschliche Wohlbefinden, Zufriedenheit und Lebensqualität. Sie tragen wesentlich dazu bei, Risikofaktoren zu vermindern und damit Krankheiten vorzubeugen. Sie unterstützen die Prävention, Behandlung und Rehabilitation, insbesondere bei Erkrankungen von Herz-Kreislauf, des Stoffwechsels und des Bewegungsapparats. Aktive Menschen fühlen sich besser und weniger gestresst, sind zufriedener, gesundheitsbewusster und berichten über eine höhere Lebensqualität.

 

N* Ganzheitliche Gesundheit Tai Chi, Taijiquan, Taiji, Qigong

Ganzheitliche Gesundheit mit fernöstlichen Gesundheitsübungen

Im Osten ist der Mensch eher geneigt, täglich etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden zu tun. Auch ist der Stellenwert ganzheitlicher Gesundheit durchweg höher - es gibt ein gesteigertes Gefühl für ganzheitliche Zusammenhänge im Sinne der Yin-Yang-Philosophie.

Gesundheitssport: In diesem Zusammenhang propagiert das Tai Chi Zentrum sein Konzept der "baumstarken Gesundheit".

Über Wirksamkeit und Risiken von mehr als 50 verbreiteten Verfahren von Akupressur bis Zelltherapie informiert die Stiftung Warentest in ihrem Ratgeber Die Andere Medizin. Dort wird der Deutsche Dachverband für Tai Chi/ Taijiquan und Qigong auch aktuell erwähnt.

Stiftung Warentest, Berlin, 5. neu bearbeitete Auflage 2006, ISBN 3–937880–35–6. Das Buch erhalten Sie für 34 Euro im Buchhandel.

Asiatische Traditionen -

Die Hintergründe fernöstlicher Künste

Befasst man sich mit östlichen Künsten und ihrer Tradition, so wird man das "typisch asiatische", d. h. die fernöstliche Mentalität, Philosophie, Gesundheit, Kultur und Geschichte stets miteinbeziehen.

Traditionelle Hintergründe: Die östliche Perspektive 

Das asiatische Denken ist für westliche Menschen nicht leicht nachzuvollziehen. Traditionell gesehen bemüht sich der Asiate, die Welt und die Wahrheit zu begreifen, indem er eine Kunst ausübt. Im Westen dagegen versucht man ja eher, durch zergliederndes Denken immer mehr Erkenntnis zu erlangen. Gemäß einem bekannten Bild kann man sagen: Der Westler ist eher an dem interessiert, was im Netz hängen bleibt und macht die Maschen möglichst klein, während man im Osten eher hochschätzt, was durch die Maschen hindurchgeht.

Traditionelle östliche Künste sind mehr als eine Entspannungskunst und mehr als eine Kampfkunst. sie sind eine Lebenskunst - sie trainieren "Life-Skills", Praktiken, die das Leben erleichtern können. Sie wirken sich positiv auf Körper und Geist aus. Man kann sich besser konzentrieren, wird klarer, entscheidungsfreudiger und effektiver. Dadurch wird man oft auch erfolgreicher im beruflichen und privaten Bereich.

Der spirituelle Aspekt des Tai Chi und Qigong besteht darin, "das Herz zu zähmen" und ist im Taoismus untrennbar mit Haltungen, Emotionen und Perspektiven verknüpft. Demnach ist die Entwicklung einer inneren Ruhe, Mitgefühl und Selbstlosigkeit beim Üben und im täglichen Leben. Dadurch kann der Schüler nicht nur effektiver Stress abbauen, sondern es steigert auch die ganzheitliche Gesundheit. Psychische Zustände können Auswirkungen haben auf Blutdruck und Herz-Kreislauf.

 

 

Östliche Perspektive 

Das asiatische Denken ist für westliche Menschen nicht leicht nachzuvollziehen. Zentrales Thema sind die vielfältigen Wandlungsstadien der zwei polaren Kräfte Yin und Yang, deren Interaktion einen unaufhörlichen Wandel hervorruft. Ziel des Dachverbandes ist es, die östliche Sehweise und Philosophie dem westlichen Menschen transparent zu machen und nahezubringen.

Chinesische Meister verfügen über einen philosophisch-kulturellen Hintergrund, der ihnen ein Verständnis erleichtert.  Dazu gehört die östliche Strategie der Bilder. Symbolik ist eine mächtige Kraft im taoistischen Denken. Magische taoistische Diagramme standen mit spirituellen Kräften in Beziehung. Es ging um harmonisierenden Einfluss auf Yin und Yang und den ständigen Wandel, die göttliche Ordnung von Himmel, Erde und Mensch. Beim Verdeutlichen von Prinzipien geht man oft nicht so analytisch vor wie im Westen, sondern vergleicht - z.B. mit Wasser oder Wolken, Seideziehen, Rollen wie eine Kugel, Malen mit einem Pinsel etc. Dies erschwert zwar zunächst die unmittelbare Einsicht, gibt dem Schüler aber zugleich mehr Freiheit bei der eigenen Auslegung und dem eigenen Verinnerlichen und Verstehen! Es ist somit besonders in der Retrospektive der richtigere, menschlichere und weisere Weg!

Oft bewundert man an Asiaten "Sung", eine Art innerer Entspanntheit. Dieser häufig im Tai Chi und Qigong geforderte Zustand ist nicht einfach zu realisieren. Zusätzliche Wichtigkeit gewinnt dieses Konzept im Zusammenhang mit Kampfkunst/ Kampfsport und der Wahrscheinlichkeit von Gefahr, die es abzuwehren gilt. Im Bereich der "Inneren Kampfkunst" ist Sung ähnlich der Bereitschaft zur Weiterentwicklung sowie der stetigen Wachsamkeit gegenüber inneren Feinden. Im Körperlichen ist es eine kontrollierte Spannung, ein gesunder, natürlicher Muskeltonus - nicht zu hart und nicht zu weich, wie man ihn gut an Tieren beobachten kann. Im geistig-seelischen Bereich ist es eine zu allem bereite, ungetrübte Gleichmütigkeit, Ruhe und Gelassenheit. Meditativ gesprochen soll das Bewusstsein wie ein leerer Spiegel sein, der alles ungefiltert und uneingeschränkt wiedergibt.

Taoismus und sein Bezug zu Tai Chi und Qigong

In China besteht eine beeindruckende Chronik von Bewegungs- und Übungssystemen, die mit dem Taoismus zusammenhängen. So gibt eine lange Tradition von taoistischen Mönchen, die Bewegungssysteme wie Qigong praktizierten - man denke nur an "Tao-Yin" oder "Taoistisches Atmen", das bereits in chinesischen Chroniken im Jahr 122 v. Chr. erwähnt wurde.

Zentrale Merkmale des Taoismus sind Betrachtung und Wertschätzung der Natur. Viele Namen der Tai-Chi-Bewegungen reflektieren dies auch: Kranich, Hahn, Schlange, Wildpferd, Affen, Tiger, Schlange, Sperling.

 

Buddhismus und Taoismus lassen sich speziell im Bereich der Kampfkunst, Gesundheit und Meditation nicht klar von einander abgrenzen.

Tai Chi und Qigong lassen sich daher oft von zwei Perspektiven erforschen.

Viele Tai-Chi-Stile und Tai-Chi-Formen weisen Einflüsse aus zen-buddhistischen Shaolin-Kampfkünsten auf.

Bekannt sind auch die achtzehnfache Form des Lohan, die auf Ta Mo und das Shaolin-Kloster zurückgehen und zu den "Äußeren Übungssystemen" zählen.

Tai Chi und Qigong > Meditation

Meditation

Meditation hilft dem Übenden das Bewusstsein zu beruhigen, indem Gedanken und Bindungen, die Stress und Angst erzeugen, loszulassen.

Tai Chi und Qigong sind untrennbar mit fernöstlicher "Stille-Übung" verbunden. "Stille-Übung" ist der chinesische Name für Meditation. Das Ziel ist das Hinfinden und Erleben des Momentes, der Gegenwart in der Verschmelzung von Körper und Geist. Taoistische Meditation fußt besonders auf dem Atemtraining des Qigong. Der meditative Charakter des Tai Chi wird auch als wesentlich angesehen, um eine weiche Kampfkunst erfolgreich zu praktizieren und um durch Stärkung der Selbstheilungskräfte eine größtmögliche Gesundheit und Fitness zu erlangen.

Yang Zhenduo als Referent bei der Tai-Chi-Qigong-Lehrer-Ausbildung

Diese Lockerung in der Körpermitte ist auch ein wichtiger Aspekt vieler Qigong-Stile.

Zusätzliche Wichtigkeit gewinnt dieses Konzept im Zusammenhang mit Kampfkunst/ Kampfsport und der Wahrscheinlichkeit von Gefahr, die es abzuwehren gilt. Im Bereich der "Inneren Kampfkunst" ist Sung ähnlich der Bereitschaft zur Weiterentwicklung sowie der stetigen Wachsamkeit gegenüber inneren Feinden.

Im Körperlichen ist es eine kontrollierte Spannung, ein gesunder, natürlicher Muskeltonus - nicht zu hart und nicht zu weich, wie man ihn gut an Tieren beobachten kann.

Im geistig-seelischen Bereich ist es eine zu allem bereite, ungetrübte Gleichmütigkeit, Ruhe und Gelassenheit. Meditativ gesprochen soll das Bewusstsein wie ein leerer Spiegel sein, der alles ungefiltert und uneingeschränkt widerspiegelt.

Ausbildung: Curricula/ Fachfortbildungen, Graduierung: Tai Chi Ausbilder Qigong Ausbilder

Tai-Chi-Ausbildung Qigong-Ausbildung mit Qualitätssiegel

Lehrer-Netzwerk für Tai-Chi-Ausbildung/ Qigong-Ausbildung mit Förderung LVA/ RVA/ AA/ Bund, Bildungsscheck, Bildungsurlaub. Top-Trainer-Netzwerke

Lehrer-Netzwerk für Tai-Chi-Ausbildung/ Qigong-Ausbildung mit Förderung LVA/ RVA/ AA/ Bund, Bildungsscheck, Bildungsurlaub. Top-Trainer-Netzwerke

Lehrer-Netzwerk für Tai-Chi-Ausbildung/ Qigong-Ausbildung mit Förderung LVA/ RVA/ AA/ Bund, Bildungsscheck, Bildungsurlaub. Top-Trainer-Netzwerke

Lehrer-Netzwerk für Tai-Chi-Ausbildung/ Qigong-Ausbildung mit Förderung LVA/ RVA/ AA/ Bund, Bildungsscheck, Bildungsurlaub. Top-Trainer-Netzwerke

Lehrer-Netzwerk für Tai-Chi-Ausbildung/ Qigong-Ausbildung mit Förderung LVA/ RVA/ AA/ Bund, Bildungsscheck, Bildungsurlaub. Top-Trainer-Netzwerke

Lehrer-Netzwerk für Tai-Chi-Ausbildung/ Qigong-Ausbildung mit Förderung LVA/ RVA/ AA/ Bund, Bildungsscheck, Bildungsurlaub. Top-Trainer-Netzwerke

Lehrer-Netzwerk für Tai-Chi-Ausbildung/ Qigong-Ausbildung mit Förderung LVA/ RVA/ AA/ Bund, Bildungsscheck, Bildungsurlaub. Top-Trainer-Netzwerke

Assistieren !

Co-Trainer

Block-Module

Tai Chi Treffen Qigong Treffen

Tai Chi Ausbildung Qigong Ausbldung: Fachfortbildung

Tai Chi Treffen Qigong Treffen

Tai Chi Ausbildung Qigong Ausbildung

Tai Chi Ausbildung Qigong Ausbildung

Tai Chi Treffen Qigong Treffen

Tai Chi Ausbildung Qigong Ausbildung

Tai Chi Ausbildung Qigong Ausbildung

Tai Chi Treffen Qigong Treffen

Datenschutz-Erklärung   © 2012 Dt. Taichi-Bund - Taiji-Qigong-Lehrer-Ausbildungen u. a. Berlin, Göttingen, Hamburg, Hannover, Köln, München, Frankfurt, Wiesbaden, Saarbrücken